Dresden

10. Semperopernball: „Dresden heißt: die Welt willkommen!“

Veröffentlicht am 30. Jan 2015
10. Semperopernball: „Dresden heißt: die Welt willkommen!“
Semperoper Fotograf: Rainer Sturm Quelle: pixelio
Semperoper

Die Yenidze gratuliert der Semperoper

Am 30. Januar 2015 findet der 10. Dresdner Semperopernball statt. Im Laufe der letzten Dekade hat sich der Ball zum größten gesellschaftlichen Kulturevent Deutschlands und zu einem der bedeutendsten europäischen Ballereignisse entwickelt. Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch!

Das diesjährige Motto „Dresden heißt: die Welt willkommen“ steht für Gastfreundschaft und Weltoffenheit. Letztere war auch schon 1909 ein großes Thema: Der außergewöhnliche Baustil der Yenidze fand anfänglich kaum Gefallen bei den Menschen. Zu fremd, zu orientalisch und viel zu wenig barock, um in die Stadt zu passen. Heute ist das Stadtbild ohne die Yenidze undenkbar – sie gehört ebenso dazu, wie die Frauenkirche und die Semperoper.

Heute Abend ab 19 Uhr wird das Thema Weltoffenheit mit internationalen Künstlern zum Programm: Der italienische Operndirigent Massimo Zanetti wird die Sächsische Staatskapelle leiten, die Wiener Comedian Harmonists komponierten für das Jubiläum den Titel „Ein Lied geht um die Welt“, die russische Tanzgruppe Baikal performt ein traditionelles Showprogramm aus ihrer sibirischen Heimat .

Auch unter den Gästen finden sich nationale und internationale Persönlichkeiten. Höhepunkt des Abends ist das Mitternachtskonzert von Roland Kaiser, der den traditionellen „Kaiserwalzer“ mit einem passenden Dresden-Text präsentieren wird.

Das gesamte Programm wird live auf dem Theaterplatz übertragen.