Dresden

Veranstaltungstipp: Blumen, Gourmet-Küche und Wissenschaft

Veröffentlicht am 02. Jun 2016
Veranstaltungstipp: Blumen, Gourmet-Küche und Wissenschaft
Genusswelten Die Gourmetköche der Genusswelten im See-Areal des Ostraparks.
Genusswelten

Der Sommer steht vor der Tür, die Sonne lockt ins Freie. Sie haben noch keine Pläne für die kommenden zwei Wochenenden? Wir haben ein paar Ideen zusammengetragen:

Sie mögen Bollywood und Blumen? Im Pillnitzer Schlosspark hat vom 4. bis 5. Juni die Sonderausstellung „Der Gärtner des Maharadschas – Ein Sachse bezaubert Indien“ geöffnet. Mit der floralen Inszenierung des Schlossgartens wird der Pillnitzer Gärtner Gustav Hermann Krumbiegel geehrt, der Ende des 19. Jahrhunderts in Indien zwei Maharadschas diente. Mit seiner einzigartigen Gärtnerkunst entwickelte er seine neue Heimatstadt Bangalore zu einer über die Grenzen hinaus berühmten Gartenstadt. Bis heute wird Krumbiegel in Indien hoch verehrt. Zudem werden Fotodokumentationen, indische Miniaturmalereien sowie Gartenutensilien aus der Zeit Krumbiegels ausgestellt. Erfahren Sie mehr hier.

Sie sind eher ein Freund der guten Küche? Dann können wir Ihnen „Genusswelten – Das Festival des guten Geschmacks“ im See-Areal im Ostrapark empfehlen! Vom 10. bis 12. Juni verwöhnen 26 Spitzengastronomen Ihren Gaumen mit vielen Mini-Probiermenüs. Genießen Sie die einzigartigen Geschmackserlebnisse der Gourmetköche und ausgezeichnete Weine ausgewählter Winzer. In verschiedenen Workshops können Sie sich inspirieren lassen: Ob Fitnessküche, Cocktailworkshops, Soulfood oder Kinderworkshops, hier lernen Groß und Klein. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Sie mögen lieber Futter fürs Hirn? Bei der Dresdner Lange Nacht der Wissenschaften am 10. Juni können Sie Ihr Wissen erweitern. Unter dem Motto „Staunend durch die Nacht“ öffnen Universitäten, Institute, Labore und Forschungseinrichtungen ihre Türen und zeigen, wie Forschung hinter den Kulissen funktioniert. Für Groß und Klein, für Experten und Einsteiger oder für Jung und Alt gibt es ein vielfältiges Programm. Neugierig geworden? Über die Webseite erfahren Sie mehr.