Neuigkeiten

Boomender Gewerbeimmobilienmarkt in Dresden

Veröffentlicht am 29. Feb 2016
Boomender Gewerbeimmobilienmarkt in Dresden

Starker Einwohnerzuwachs, sinkende Arbeitslosenquoten und weltweite Anerkennung als größter und innovativster Mikroelektronikstandort Europas: Dresden hat sich zu einem der stärksten Wirtschaftszentren Sachsens und zu einem der führenden Wirtschaftsstandorte Deutschlands entwickelt. Dank des guten Wirtschaftswachstums entwickelte sich der Dresdner Immobilienmarkt in den vergangenen Jahren ausgesprochen dynamisch. Zahlreiche Unternehmen erweitern ihre Standorte in der Region Dresden, so dass der Büromarkt zum drittgrößten in Ost- und Mitteldeutschland gewachsen ist. Insbesondere zentrale Lagen sind stark nachgefragt.

Wie sich das auf den Gewerbeimmobilienmarkt auswirkt und was das mit der Yenidze zu tun hat, erfahren Sie im Dialog aktuell – dem Newsletter von Heuer Dialog – in dem Enver Büyükarslan, Gründer und Geschäftsführer der EB GROUP einen Beitrag zum Thema „Büromarkt Dresden: Gute und mittlere Lagen profitieren vom Wachstumstrend“ veröffentlicht.

Mit dem Beitrag gibt Büyükarslan einen Vorgeschmack auf den Immobilien-Dialog Dresden am 13. April 2016. Zu dem Thema „Lieblingsbauplatz für Projektentwickler und Investoren. Startet die Stadt jetzt durch?“ diskutieren Branchenvertreter über die aktuelle Entwicklung des Dresdner Gewerbeimmobilienmarktes. Enver Büyükarslan nimmt als Podiumsteilnehmer an der Veranstaltung teil.

Die EB GROUP ist eine Unternehmensgruppe aus der Immobilienbranche und bewirtschaftet über 100 Wohn- und Gewerbeobjekte in Berlin, Potsdam in Dresden – darunter die Yenidze.